Original on Transparent.png

Was ist Gehmeditation?

In erster Linie ist sie eine Übung für den Geist. Sie ist eine Art der bewussten Atmung in Verbindung mit ruhigen Bewegungsabläufen des Gehens.

In unserem Alltag sind  Körper und Geist oft voneinander getrennt. Im Rahmen der Gehmeditation vereinen sich Körper und Geist. Dies ermöglicht uns, den Frieden im aktuellen Augenblick zu erleben.

Für wen eignet sich Gehmeditation?

Grundsätzlich kann sie jeder Mensch erlernen. Sie kann beispielsweise eine passende Alternative zur Sitzmeditation darstellen, sollten Sie hierbei aufgrund von Unruhe oder Schmerzen Schwierigkeiten bei der Umsetzung haben.

Auch wenn Sie gerne spazieren gehen, ist die Gehmeditation eine hervorragende Ergänzung.

Wenn Sie durch einen Unfall oder durch eine Krankheit im Gehen eingeschränkt sind, können Sie ebenfalls davon profitieren.

Sollten Sie unter Anspannung und/oder Stress leiden, ist die Gehmeditation ein wunderbares Mittel zum Entspannen.

Mouse Over

Worin liegen die Ziele der Gehmeditation?

Das Ziel der Gehmeditation ist Erkenntnis, der Wunsch, die Dinge zu verstehen, wie sie sind. Dies verhilft uns zu einem friedvolleren Leben im Hier und Jetzt.

Ein weiteres Ziel liegt im Ausruhen, Innehalten sowie im Heilen.

Was brauchen Sie zur Gehmeditation?

Zur Gehmeditation in der freien Natur benötigen Sie angemessenes Schuhwerk, während die Gehmeditation im geschlossenen Raum am besten barfuß ausgeübt wird.

Jeder Gang kann zur Gehmeditation werden.

press to zoom

Wir möchten Sie einladen, mit uns gemeinsam durch die Gehmeditation unsere Herzen zu heilen.